Anzeige

Bühnenprogramm am FUSS POINT

Die Fachvorträge am FUSS POINT in Halle C2 geben Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen aufzufrischen, zu erweitern und zu vertiefen.
Sämtliche Vorträge am FUSS POINT sind kostenfrei!

Samstag, 26.10.2019

11.00 – 11.30 Uhr
Fachvortrag: Die neue minimalinvasive Fußchirurgie – wenn Orthese und Co. nicht mehr helfen
In diesem Vortrag werden minimalinvasive chirurgische Lösungsvorschläge auch für ältere Menschen und Patienten mit Diabetes mit Hallux valgus, Hammer/Krallenzehen, Schneiderballen und Metatarsalgie vorgestellt – untermauert mit vielen Bildern und der Möglichkeit zur Fragestellung und Diskussion.
Referentin:  Dr. med. Julia Sander, Promotion an der Universität München (LMU) in ästhetischer, plastischer und Handchirurgie, Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie, Zusatzausbildungen in Sportmedizin, Ernährungsmedizin und Präventionsmedizin, Fußchirurgin mit minimalinvasiven Techniken.

11.30 – 12.00 Uhr
Fachvortrag: Prophylaktische Druckentlastung und Rezidivversorgung am diabetischen Fuß
Barbara Hinz zeigt eine Vorstellung anhand von anschaulichem Bildmaterial und praktischer Demonstration von Polyurethanschaum zur Druckentlastung z.B. im Nagelfalz, Rhagaden oder Läsionen am Fuß.
Referentin: Barbara Hinz, Krankenschwester und Wundexperte (DEKRA), Medizinprodukteberaterin, Staatsexamen in der Krankenpflege 1988, seit 28 Jahren im medizinischen Außendienst.

12.00 – 12.30 Uhr
Firmenvortrag: Alexa für die Füße: Warum Fußpflege endlich smart werden muss / b-on-foot
Alexa war gestern, Fußpflege wird smart. Ab sofort können Sie als Fußpflegespezialist, Podologe und Kosmetikerin mit Ihrem intelligenten Pflegeassistenten sprechen. Die neueste Gerätegeneration lässt sich intuitiv steuern: Drehzahl, Spraymenge, Licht, Absaugleistung, alles stufenlos per Sprachsteuerung einstellbar. Ein Quantensprung für mehr Hygiene und Komfort.
Referent: Detlef Korus, Diplom-Journalist (Univ.), Geschäftsführer der Korus Digital Marketing Services UG (haftungsbeschränkt) und Inhaber von KORUS CONSULT, einer auf PR 2.0 & Hybrid Marketing spezialisierten Unternehmensberatung.

12.30 – 13.00 Uhr 
Firmenvortrag: Taping-Socks und Taping-Loops – neue Therapien für den Fuß! / Bernd Stolz GmbH
B/S Spangen – einfacher kann es keine korrigierten und gesunden Nägel geben! Taping-Socks & Loops – neue Wege bei Fußproblemen wie Hallux valgus, Hammerzehen und Knick-Senkfuß. Die B/S Spange ist eine geniale Erfindung gegen eingewachsene Nägel. Erfolge in kurzer Zeit fühl- und sichtbar.
Referenten:
Franz Fischer, OSM, Orthopädieschuhmachermeister und staatlich geprüfter Podologe. Arbeitsbereiche: Sensomotorik, Laufanalyse, Diabetikerversorgung, Einlagen, Maßschuhe. Fischer-Fuss-Fit KG – Amberg.
Bernd Stolz, staatlich geprüfter Podologe und Erfinder der B/S Spange. Gründer der Bernd Stolz GmbH, hat eine jahrzehntelange Berufs-Praxis als Fußpfleger und Podologe. Bernd Stolz GmbH – Amberg.

13.30 – 14.00 Uhr
Firmenvortrag: Ausgewählte Problemfälle der Praxis in der medizinischen Fußpflege und Podologie – moderne Behandlungskonzepte / ocean pharma GmbH  
Ausgewählte Problemfälle der Praxis der medizinischen Fußpflege und Podologie. Moderne Behandlungskonzepte. Anke Niederau ist erfahrene Referentin und Schulungsleiterin mit eigener podologischer Praxis. Ihr Erfolgskompendium „Das große Buch der Nagelerkrankungen“ für Podologieschüler und Praktiker erschien nun in der 3. Auflage und wurde bereits in 4 Sprachen übersetzt. Der Vortrag orientiert sich an konkreten Fallbeispielen und gibt den Teilnehmern darüber hinaus die Möglichkeit eigene Problemfälle zu diskutieren.
Referentin: Anke Niederau, Podologin und Fachbuchautorin, Düsseldorf.

14.00 – 14.30 Uhr
Fachvortrag: Ergonomisches Arbeiten – fit in den Feierabend
Als Podologe und Fußpfleger arbeiten wir über einen langen Zeitraum in einer sehr ungünstigen Sitzposition. Jedoch ist dies vielen nicht bewusst. Irgendwann treten dann verstärkt Verspannungen bis hin zu Schmerzen in der HWS und BWL auf. Sinnvoll ist es, bereits im Vorfeld etwas dagegen zu unternehmen. Der Vortrag geht auf ergonomische Probleme in der Fußpflege ein, gibt Hinweise auf eine optimale Einrichtung des Arbeitsplatzes, aber auch auf Entspannungsmöglichkeiten und Übungen während der Arbeitszeit ein.
Referent: Matthias Obenauf, Ausbildung zum Werkzeugmechaniker Abt. Forschung und Entwicklung. Weiterbildung zum Meister. Weiterbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit BGHM (seit 7 Jahren). Fachkraft für Arbeitssicherheit BGW.

14.30 – 15.00 Uhr
Fachvortrag: Behandlungsdokumentation – warum muss auch ein Podologe sorgfältig dokumentieren?
Der Vortrag befasst sich mit den Anforderungen, die an eine podologische Behandlungsdokumentation gestellt werden. Dabei werden die rechtlichen Hintergründe und Grundlagen beleuchtet. Es ist dabei zwangsläufig der Bogen zur rechtlichen Haftung gespannt, und es wird erklärt, in welchem Zusammenhang Dokumentation und Haftung stehen. Eingegangen wird auch auf den Wahrheitsgehalt des Mythos „die Dokumentation diene vorrangig der rechtlichen Absicherung“.
Referent: Jürgen Haller, selbständiger Rechtsanwalt, arbeitet seit mehr als 10 Jahren im Bereich des Medizinrechts und ist Fachanwalt für Medizinrecht. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Betreuung von Arzthaftungsmandanten.

15.00 - 15.30 Uhr
Firmenvortrag: Alexa für die Füße: Warum Fußpflege endlich smart werden muss/ b-on-foot
Alexa war gestern, Fußpflege wird smart. Ab sofort können Sie als Fußpflegespezialist, Podologe, Kosmetikerin mit Ihrem intelligenten Pflegeassistenten sprechen. Die neueste Gerätegeneration lässt sich intuitiv steuern: Drehzahl, Spraymenge, Licht, Absaugleistung, alles stufenlos per Sprachsteuerung einstellbar. Ein Quantensprung für mehr Hygiene und Komfort.
Referent: Detlef Korus Diplom-Journalist (Univ.), Geschäftsführer der Korus Digital Marketing Services UG (haftungsbeschränkt) und Inhaber von KORUS CONSULT, einer auf PR 2.0 & Hybrid Marketing spezialisierten Unternehmensberatung.

16.00 – 16.30 Uhr
Fachvortrag: Auf gute Zusammenarbeit – keine Angst vor dem Steuerberater
Das Thema Steuern stößt in der Regel nicht gerade auf große Gegenliebe, aber es ist unausweichlich. Ob als Praxisgründer oder als Praxisinhaber, der Fiskus wird stets ein treuer Begleiter sein. Daher ist ein Grundwissen des deutschen Steuerrechts unumgänglich genauso wie eine gute fachliche Zusammenarbeit mit einem Steuerberater, der uns durch das Dickicht der Steuerbestimmungen und Formalitäten führt.
Referentin: Martina Sedlmair, Steuerberaterin.

16.30 – 17.00 Uhr
Fachvortrag: Eingewachsene Nägel und die sanfte Entfernung von Nagelkanten mit dem Nagelspalter
Das Ausarbeiten von schmerzhaften Nagelecken stellt immer eine Herausforderung für den Podologen dar. Die Schmerzen und Entzündungen des Patienten einerseits, aber auch die immense Verletzungsgefahr bedürfen Behandlungsmethoden, die beides berücksichtigen. Die Arbeit mit dem Nagelspalter erfordert hohes Geschick und ein sanftes Arbeiten, ist aber eine effektive Methode, Entlastung im Nagelfalz zu erzielen, aber auch den Falz für eine Nagelkorrekturspange vorzubereiten.
Referentin: Ruth Trenkler, Präsidentin podo deutschland, seit 26 Jahren in der Fußpflege/Podologie und als Heilpraktikerin in eigener Praxis tätig. Sie zählt im Raum Regensburg zu den Pionieren der Nagelkorrekturspangen, lehrte viele Jahre zukünftige Ausbilder für die 3TO-Spangen.

Sonntag, 27.10.2019

11.00 – 11.30 Uhr
Fachvortrag: Prophylaktische Druckentlastung und Rezidivversorgung am diabetischen Fuß
Barbara Hinz zeigt eine Vorstellung anhand von anschaulichem Bildmaterial und praktischer Demonstration von Polyurethanschaum zur Druckentlastung z.B. im Nagelfalz, Rhagaden oder Läsionen am Fuß.
Referentin: Barbara Hinz, Krankenschwester und Wundexperte (DEKRA), Medizinprodukteberaterin, Staatsexamen in der Krankenpflege 1988, seit 28 Jahren im medizinischen Außendienst.

11.30 – 12.00 Uhr
Fachvortrag: Auf gute Zusammenarbeit – keine Angst vor dem Steuerberater
Das Thema Steuern stößt in der Regel nicht gerade auf große Gegenliebe, aber sie ist unausweichlich. Ob als Praxisgründer oder als Praxisinhaber, der Fiskus wird stets ein treuer Begleiter sein. Daher ist ein Grundwissen des deutschen Steuerrechts unumgänglich genauso wie eine gute fachliche Zusammenarbeit mit einem Steuerberater, der uns durch das Dickicht der Steuerbestimmungen und Formalitäten führt.
Referentin: Martina Sedlmair, Steuerberaterin.

12.00 - 12.30 Uhr
Firmenvortrag: Alexa für die Füße: Warum Fußpflege endlich smart werden muss / b-on-foot
Alexa war gestern, Fußpflege wird smart. Ab sofort können Sie als Fußpflegespezialist, Podologe und Kosmetikerin mit Ihrem intelligenten Pflegeassistenten sprechen. Die neueste Gerätegeneration lässt sich intuitiv steuern: Drehzahl, Spraymenge, Licht, Absaugleistung, alles stufenlos per Sprachsteuerung einstellbar. Ein Quantensprung für mehr Hygiene und Komfort.
Referent: Detlef Korus Diplom-Journalist (Univ.), Geschäftsführer der Korus Digital Marketing Services UG (haftungsbeschränkt) und Inhaber von KORUS CONSULT, einer auf PR 2.0 & Hybrid Marketing spezialisierten Unternehmensberatung.

12.30 – 13.00 Uhr
Firmenvortrag: Ausgewählte Problemfälle der Praxis in der medizinischen Fußpflege und Podologie – moderne Behandlungskonzepte / ocean pharma GmbH  
Ausgewählte Problemfälle der Praxis der medizinischen Fußpflege und Podologie. Moderne Behandlungskonzepte. Anke Niederau ist erfahrene Referentin und Schulungsleiterin mit eigener podologischer Praxis. Ihr Erfolgskompendium „Das große Buch der Nagelerkrankungen“ für Podologieschüler und Praktiker erschien nun in der 3. Auflage und wurde bereits in 4 Sprachen übersetzt. Der Vortrag orientiert sich an konkreten Fallbeispielen und gibt den Teilnehmern darüber hinaus die Möglichkeit eigene Problemfälle zu diskutieren.
Referentin: Podologin und Fachbuchautorin Anke Niederau, Düsseldorf.

13.00 – 13.30 Uhr
Fachvortrag: Hallux, Fersensporn und Co.:  funktionelle Ursachen und Lösungsansätze
Es gibt viele unterschiedliche Fußprobleme bei ähnlichen Ursachen: eingeschränkte Wirbelsäulenaufrichtung, fehlende Beckenstabilität und Beinachsfehlstellungen. Es werden funktionelle Zusammenhänge typischer Fußfehlstellungen skizziert und ganzkörperorientierte Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.
Referent: Dr. phil. Jens Wippert, Physiotherapeut, Spiraldynamik-Experte, deutschlandweite Tätigkeit als Dozent und Referent sowie Autor von Beiträgen im Themenbereich funktionelle Diagnostik und Therapie, seit 1999 in eigener Praxis tätig mit konservativ-orthopädische Ausrichtung.

13.30 – 14.00 Uhr 
Fachvortrag: Die neue minimalinvasive Fußchirurgie – wenn Orthese und Co. nicht mehr helfen
In diesem Vortrag werden minimalinvasive chirurgische Lösungsvorschläge auch für ältere Menschen und Patienten mit Diabetes mit Hallux valgus, Hammer/Krallenzehen, Schneiderballen und Metatarsalgie vorgestellt – untermauert mit vielen Bildern und der Möglichkeit zur Fragestellung und Diskussion.
Referentin: Dr. med. Julia Sander, Promotion an der Universität München (LMU) in ästhetischer, plastischer und Handchirurgie, Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie, Zusatzausbildungen in Sportmedizin, Ernährungsmedizin und Präventionsmedizin, Fußchirurgin mit minimalinvasiven Techniken.

14.30 – 15.00 Uhr
Firmenvortrag: Alexa für die Füße: Warum Fußpflege endlich smart werden muss / b-on-foot
Alexa war gestern, Fußpflege wird smart. Ab sofort können Sie als Fußpflegespezialist, Podologe und Kosmetikerin mit Ihrem intelligenten Pflegeassistenten sprechen. Die neueste Gerätegeneration lässt sich intuitiv steuern: Drehzahl, Spraymenge, Licht, Absaugleistung, alles stufenlos per Sprachsteuerung einstellbar. Ein Quantensprung für mehr Hygiene und Komfort.
Referent: Detlef Korus Diplom-Journalist (Univ.), Geschäftsführer der Korus Digital Marketing Services UG (haftungsbeschränkt) und Inhaber von KORUS CONSULT, einer auf PR 2.0 & Hybrid Marketing spezialisierten Unternehmensberatung.

15.30 – 16.00 Uhr 
Fachvortrag: Behandlungsdokumentation – warum muss auch ein Podologe sorgfältig dokumentieren?
Der Vortrag befasst sich mit den Anforderungen, die an eine podologische Behandlungsdokumentation gestellt werden. Dabei werden die rechtlichen Hintergründe und Grundlagen beleuchtet. Es ist dabei zwangsläufig der Bogen zur rechtlichen Haftung gespannt, und es wird erklärt, in welchem Zusammenhang Dokumentation und Haftung stehen. Eingegangen wird auch auf den Wahrheitsgehalt des Mythos „die Dokumentation diene vorrangig der rechtlichen Absicherung“.
Referent: Jürgen Haller, selbständiger Rechtsanwalt, arbeitet seit mehr als 10 Jahren im Bereich des Medizinrechts und ist Fachanwalt für Medizinrecht. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Betreuung von Arzthaftungsmandanten.